Es sind ja nicht Ferien wenn ein Vater einen Vaterschaftsurlaub denn hätte! Der Titel ist vielleicht auch ein wenig unglücklich gewählt, weil URLAUB tönt halt nach Sonne, Sand und Cocktails. Dabei ist es ja dann Scheisse, Stress und Co. Nicht dass es grundsätzlich scheisse ist ein Baby zu pflegen in den ersten Wochen, aber es hat halt viel mit "gaggi" also "Scheisse" zu tun und stressig ist es alleweil. Alles ist neu und anders und die Frau ist ja nach einer Geburt nicht 100% Leistungsfähig. Manchmal befürchte ich, dass gewisse EntscheidungsträgerInnen einfach nicht verstehen um was es geht. Klar, die anderen sind ja immer die, die falsch liegen und falsch wählen und abstimme und das falsche denken und machen und fühlen,.....ABER.....hier meine 5 Punkte zum NEIN zum Vaterschaftsurlaub des Bundesrates:

  1. zu teuer: kein Kommentar!
  2. Wirtschaft leidet: kein Kommentar!
  3. Baby merkt es ja eh nicht ob der Vater am Anfang dabei ist: nicht einen Furz eines Kommentares!
  4. hatten wir ja auch nicht: überhaupt keinen Kommentar!
  5. es ist ja gut so wie es ist: nööö...auch hier sage ich NIX!

Ich finde meine Energie zu Schade hier lange zu beschreiben warum es eben doch gut wäre JA zu sagen weil, wer das nicht versteht, der hat es einfach wirklich nicht verstanden, finde ich. Ist vielleicht böse aber manchmal darf ich auch böse sein. Also Themenwechsel: Ich habe vor einiger Zeit zur SP Schweiz gewechselt und die Grünen quasi verlassen. Da ich einfach neuen Wind brauche und wenn die SP Birsfelden dann mit mir grüner wird, werden die Grünen dabei bestimmt nicht rot deswegen.-) Habe schon Post erhalten und Einladungen etc. spannend. Heute Vormittag war ich bei der Sitzung von www.baslerhebamme.ch als einziger Mann und habe PAPArlapapp.ch vorgestellt. Das war eine schöne Erfahrung und ich habe 200 Bierdeckel und etliche Broschen dort gelassen. Mal schauen ob sich daraus etwas ergibt. Auf jeden Fall war es eine spannende Begegnung. Dann wurde Big S. zwei Jahre alt!! wir haben ein kleines Festli organisiert und es gab Kuchen und bekannte Menschen sind vorbei gekommen. Lustigerweise hat Big S. gar nicht viel Kuchen gemampft, er ist ja auch gerade nicht so fit und wohl waren es einfach auch fast zu viele Leute auf einmal für ihn. Heute hatte in unserer Genossenschaft bereits wieder ein Kind Geburtstag und es gab schon wieder Kuchen!.-) ZUUUCKEEERRRR woooo bist duuuuuu? HIER!! Zwei Jahre sind wir nun also schon Eltern. Das macht mir Eindruck. Schaue ich doch manchmal meinen Sohn an und denke: WOW...schon sooo gross und kann schon sooo viel und ist sooo lustig und lieb (meistens) und ist einfach genial. Dann wieder schaue ich ihn an und denke: Wann wirst du denn endlich gross? Ich meinte, es ist normal, dass es so schwankt zwischen "jöööö" und "huaaaaaaa". Je nach Müdigkeit schwankt es eben mal schneller oder langsamer. Kommen mir gerade die Eltern-Briefe der PRO JUVENTUTE in den Sinn. Die gibt es ja mittlerweile seit 40 Jahren und natürlich werden sie immer aktualisiert.-) und sie treffen bei mir häufig ins Schwarze: Wenn ich einmal wieder denke, was ist denn jetzt los oder warum macht Big S. nun das oder das...dann finde ich meistens in den Elternbriefen eine mögliche Antwort. Sie kommen nun nur noch alle zwei Monate und sind äusserst geeignet fürs Nachttischchen als kleine Bettlektüre. Da haben sich wirklich viele Menschen sehr viele brauchbare Gedanken zum Thema Kind und Erziehung etc. gemacht. Diese Investition lohnt sich also sehr und im ersten Jahr sind die Briefe (eigentlich sind es ja Heftchen) in vielen Gemeinden gratis zu haben. Die Briefe sind auch toll, weil sie zeigen, dass es eben vielleicht wirklich nur eine Phase ist. Nun wünsche ich eine Gute Woche und verbleibe mit Grüssen bis zum nächsten Bericht...