Ich lese jeden Tag die Bolderntexte. Vor einiger Zeit hat mich ein Text sehr angeregt und inspiriert. Da ich hier gerade im Tibits in Basel sitze und mit vollem Vegi-Bauch diese Zeilen schreibe, habe ich den entsprechenden Text natürlich nicht hier zur Hand.-) Aber etwa in der Art: Jeden Tag habe ich die Chance von neuem ein Stückchen an der Verbesserung der Beziehungen auf der Welt und der Welt und ihrem Frieden mitzuarbeiten. Einfacher geschrieben: Jeden Tag kann ich versuchen von neuem positiv und kreativ und gelassen und glücklich zu sein. Oder noch einfach: Neuer Tag, neues Glück. Oder noch einfacher: Get shit done! Hmmm...vielleicht zu einfach? Ja, ich glaube noch immer an eine Erde auf welcher wir alle es zusammen schaffen dass alle genug haben und es allen gut geht ohne Krieg und Macht und all dem Scheiss! Ich nehme ganz stark an, dass das möglich ist und ich möchte einfach ein Teilchen davon sein. Dazu hilft mir die Transzendenz und tägliche Texte wie eben die Bolderntexte. "Ihhh...aber das ist ja voll so christlich!"- Genau! Und mir gefällt das verdammt gut.-)

In letzter Zeit frage ich mich immer wieder ob sich dies oder das lohnt zu machen. Zum Beispiel das Schreiben dieser Texte hier oder der Versuch mit meiner Firma irgendwie ein wenig Geld zu verdienen. Im Kern habe ich einfach etwas zu bieten und zu sagen, das weiss ich nun. Aber ob der Weg der richtige ist, keine Ahnung. Lohnt sich das sich verbiegen im Yoga? Ich finde schon! Lohnt sich das aktive Politisieren? Ich finde im Moment nein! Lohnt sich das Überzeugen anderer von meiner Art und Weise es zu handhaben? Ich finde nein! Lohnt sich das tiefe Ein- und Ausatmen um nicht an einer absurden Idee meines Älteren zu verzweifeln? Ich finde ja! Lohnt sich das nach Deutschland einkaufen gehen? Ich finde ok, einmal pro Jahr! Lohnt sich das vermehrte Musik schreiben und auf Spotify hochladen? Ich finde ja! Alles meine Meinung, gell, nicht verzweifeln. Lohnt sich das darüber nachdenken ob sich etwas lohnt? Ich finde manchmal schon! Aber auch nicht immer!

Im Birsfelder Anzeiger habe ich folgenden Text als Kolumne verfasst:


Und täglich grüsst das Murmeltier

Im gleichnamigen Film aus dem Jahre 1993 spielt Bill Murray einen Wetteransager der denselben Tag immer wieder erlebt. Er sitzt in einer Zeitschleife fest. Was aber hat Phil Conners (der Wetteransager aus dem Film) mit uns zu tun? Erleben wir einen Tag immer wieder? Wohl kaum, oder? Im Wort „Erleben“ ist das Wort „Leben“ enthalten. Es geht ums Ganze Leben. Lasse ich mich vom Leben leben oder lebe ich mein Leben? Mal so und mal so würde ich für mich behaupten. Mit zwei Kindern gibt es relativ viele Abläufe die sich täglich wiederholen. Auch bei der Arbeit gibt es viele sich wiederholende Aufgaben. Vielleicht wechseln die Menschen mit welchen man zu tun hat, aber die Herausforderungen bleiben ähnlich und gewisse Muster wiederholen sich auch hier. Wir stehen mitten im Herbst. Bald ist Weihnachten und dann Fasnacht und Ostern und dann wieder von vorne. Wir kommen nicht um die Wiederkehr von Ereignissen herum. Und zum Schluss brennt jedes Jahr eine Kerze mehr auf dem Kuchen. Dann wieder von vorne. Was hilft uns Momente im Leben wieder bewusster wahrnehmen? Achtsamkeit ist das Zauber- oder Modewort. Sich voll und ganz auf eine Sache einlassen und diese mit Hingabe erledigen. Dann die nächste Aufgabe angehen. Und immer wieder Phasen einlegen wo nichts läuft und in welchen bewusst Ein- und Ausgeatmet wird. So können vermeintlich langweilige Abläufe auf einmal viel an Herz und Kraft dazu gewinnen. Versuchen Sie es und fangen Sie an zu Leben. Auch dieser Herbst ist schön. Markus Bürki* ( versucht seine Murmeltiere immer wieder loszuwerden)

---

ein Tag hat nun einmal einfach 24h und damit hat es sich. Und ein Leben hat nun einmal im Durchschnitt ca. 80 Jahre wenn es hoch geht. Und ein menschliches Gehirn hat nun einmal einfach so und so viel Kapazität pro Tag. Die Frage ist also immer wieder: Lohnt es sich? Muss es sich denn lohnen? Ist es nicht einfach das LEBEN an sich dass es spannend und lehrreich macht? Und gerade das Leben mit Kindern? Das macht es also ziemlich spannend würde ich meinen.-) GET SHIT DONE! Klingt aber eben auch sehr nach Leistungsoptimierung und Wirtschaftswachstum und blablabla...das kann es ja auch nicht sein. GOOGLE bietet Achtsamkeitstrainings an! Klingelt was? die wollen noch achtsamer Geld verdienen. Das ist doch scheisse! Da bin ich raus sorry!

Meine Frau fängt bald wieder an zu arbeiten und ich bleibe dann einen Monat daheim. Es gibt vieles neu zu organisieren und planen. Wird aber gut werden. Im 2020 werde ich mir einige Gedanken machen zu PAPArlapapp und wie weiter. Lohnt sich das?.-) und auch zu meiner Selbstständigkeit. Lohnt sich das? Bestimmt ist es angenehmer einfach einige % mehr fix zu arbeiten. Aber lohnt sich das? Gute Zeit und bis dann.