Gillette und die Männer

Das ist ein Papablog. Ich bin ein Papablogger. Paparlapapp.

Heute Abend auf SRF geht es um die Frage was ein MANN heute ist. „Oh MANN! Männlichkeit in der Krise?“ Empfehle ich allen zu schauen. Es wird wohl ziemlich zwischen den Polen hin und her gehen, aber für die Zukunft von uns allen sind solche Fragestellungen verdammt wichtig.

Und wir Männer dürfen uns nicht zu schade sein darüber zu reden. Punkt. Es geht um dieses VIDEO von Gillette welches 25 Millionen Mal angeschaut wurde. Die Kommentare sind krass MANN!! Bis zum Boykott gehen die Kommentare. Sehr viele Männer sehen nun in Gillette das Böse schlechthin. Was ist hier passiert? Darüber wird ja heute Abend im TV gesprochen. Ich versuche meine Sicht darzulegen. Darf gerne auch kommentiert werden. Während dem schreiben höre ich übrigens den Soundtrack von John Rambo, bin also schon noch ein richtiger MANN.

Was ist passiert beim GILLETTE Werbespot?

Gillette macht die Aussage, dass sie an das Beste im MANN glauben. We Believe: The Best Men Can Be. Heisst also für Gillette dass die Männer noch nicht das Beste geben, was sie können. OK soweit? Gut. Einige geben wohl schon ihr bestes, andere noch nicht. Ich gehe davon aus, dass Menschen NIE ihr Bestes geben, weil wir ja nicht perfekt sind. Stellen wir uns eine Welt mit Männern vor, die sich nicht nur um ihre Arbeit kümmern, ihr Auto, ihren Grill und ihre Muskeln und Schwellkörper. Stellen wir uns eine Welt vor in welcher Männer sich um ihre Kinder kümmern, eine Welt in welcher Männer auf sich selber hören und sich hin und wieder fragen „wie geht es mir eigentlich im Leben und was stört mich und wo möchte ich noch hin?“, stellen wir uns eine Welt vor in welcher eine Gruppe Männer im Ausgang nicht nur blöde Sprüche macht und den Frauen nachruft, stellen wir uns eine Welt vor in welcher Beziehungen ein Miteinander und nicht ein Gegeneinander sind, stellen wir uns eine Welt vor in welcher Männer sich nicht pauschal im Geschlecht angegriffen fühlen, wenn Gillette einen Werbespot macht welcher zum denken und hinterfragen anregt, stellen wir uns eine Welt vor in welcher Männer einfach Männer sind ohne sich dies täglich 100 Mal beweisen zu müssen, stellen wir uns eine Welt vor in welcher Männer und Frauen gleichgestellt sind und es keine Privilegien weder für die eine noch für die andere Seite gibt. Diese Welt wäre anders. Diese Welt wäre menschlicher. Für mich geht es nur darum, dass Beziehungen und Verhältnisse menschlicher werden, denn das sind sie heute noch lange nicht immer und überall. Und eine Frage habe ich noch: Warum in aller Welt sind Männer keine ganzen Männer mehr, wenn ein Werbespot sie kritisiert in ihrem angelernten Verhalten? Oder kommt mein Sohn im April mit einer Grill-Zange auf die Welt? Eben. Es ist ja natürlich auch so, dass viele Männer auch heute schon nicht-toxisch sind, sich also anders Verhalten in vielerlei Belangen. DAS IST SCHON KLAR. Statistisch gelesen sind es aber die Männer die sich mehr umbringen, die früher sterben, die Frauen und Männer verprügeln, die vor Gericht stehen etc. Das kann auch nicht unter den Tisch gelegt werden.

Wie weiter mit Gillette?

Ich bin ein Trockenrasierer mich interessiert Gillette als Produkt also nicht. Wobei einen Stängel habe ich sogar noch gefunden.-) Die Diskussion ist wichtig und gehört für mich diskutiert. Es geht darum dass wir Männer nicht mehr alles tun müssen was wir geglaubt haben oder eben immer noch glauben, was ein MANN tun muss um ein ganzer MANN zu sein. So einfach ist das. Und ja, pflege deine archaischen Seiten von dir als MANN wenn du das willst. Du musst nicht. Ich tätowiere mich, höre Death Metal, liebe John Rambo etc. Das nährt eines meiner Männerbilder in mir, das ist mir wichtig. Zum Glück habe ich noch andere Männerbilder in mir und denen gebe ich Raum und Zeit damit sie sich entfalten können. So werde ich glücklicher und meine Familie ist es auch und hoffentlich auch die Menschen mit denen ich arbeite und lebe. Die BOX der Männlichkeit beinhaltet viel mehr als was wir glauben von ihr zu kennen. Viel Spass beim Entdecken und kennen lernen.

Mein Sohn hat sich „tätowiert“ .-) Männlich oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.