Wasserbadenplanschen…

Vorankündigung: Am 19. August 2017 findet bei uns in den Hagnauer-Gärten ein Flomi statt. hier der Flyer. Vorbeikommen und staunen…

Jetzt zum Beitrag dieser Woche: Wenn es so heiss ist wie es die letzten Tage und Wochen war, dann ist es besonders schön, ein Bad zu nehmen. Ein abkühlendes Bad und eines bei welchem sich auch Big S. erfreuen kann. Mit Big S. war ich als er etwa 11 Monate alt war im Baby-Schwimmen im Bethesda Spital welches ca. 10 Minuten von uns entfernt ist. Das war toll. Anfänglich hatte ich höllische Ängste wie es die anderen so machen mit ihren Babys, ob sie mich angucken wegen meiner Tätowierungen, ob sie verkrampft sind oder ob sie das alles total gelassen nehmen. Bei mir war es eine Mischung aus Neugier, Angst und auch offene Frage, wie sich denn Big S. anstellt. Es hat ihm ja immer sehr gefallen und er ist sehr gerne ins Wasser gegangen, es war ja auch irgendwie Badewannenwarm (ist ja ein Therapiebad) und er hat meiner Meinung nach nur einmal wirklich aus dem Wasser gewollt. Das Heimgehen war dann immer lustig, weil er im Manduga schon fast eingeschlafen ist und dann daheim, nach dem Schoppen komplett weggetreten war, sprich, eingeschlafen und mindestens 10 Stunden geschnarcht hat. DAS WAR EINMAL! Nicht das mit dem Schlafen, nein, das mit dem nach einem Bad sofort einschlafen. Also heute geht das so: Big S. ist ja im 22 Monat, rennt rum, plappert und öffnet alleine die Haustüre. Wenn ich mich also entscheide an einem Big S. Tag Baden zu gehen, dann gibt es drei Möglichkeiten (die ich im Moment kenne). Ins Pelicano dort gibt es lecker Essen und Trinken und ein Babybad im Aussenbereich mit zwei grossen Schirmen, damit die Kinder nicht in der Sonne planschen müssen, sowie einen Grill zum Selbstgebrachtes grillen, der grill läuft immer. Auch hat es einige Bäume und coole Sitzmöglichkeiten und es muss nichts konsumiert werden. Dann gibt es die Birs, welche gleich neben unserer Genossenschaft fliesst (also wenn s heiss ist und lange nicht regnet, dann stinkt es mehr als dass es fliesst) aber trotzdem hat es hübsche Strände mit Kies und das Wasser ist nicht sehr tief und ich kann unseren Hund mitnehmen. Bis S. will dann immer Steine ins Wasser schmeissen, der Hund ist total wild auf Steine, frisst diese manchmal, was dann ein erzieherisch und didaktisch-psychologisches Problem darstellt! NEIN, du darfst keine Steine werfen, weil der Hund sie frisst.-) gelingt mit einem speziellen Hundebälleli, mit welchem MANN den Hund ablenken kann meistens ganz gut. Bis S. lässt sich dann gerne im Wasser rumschwingen, rennt rein und wieder raus und macht auch sonst allerlei interessante Dinge die wir Erwachsenen ja nicht verstehen müssen. Vor kurzem Bin ich ins Gartenbad beim Joggeli gegangen. Eintritt 7 CHF oder mit 10er Abo 6.30 CHF. Diesen Sommer haben Sie die neue Kinderbadeanlage eröffnet. LEUTE!!! es ist einfach GENIALLL!!! Wenn du ein Baby/Kleinkind hast…unbedingt hingehen! Es bietet eine Rutsche, Wasserbecken, Sandanlage mit Wasseranimation, bewegliche Wasserspielzeuge aus welchen Wasser spritzt (ähnlich Bundesplatz in Bern), Schattenplätze, Liegewiese, Schaukel und ein riiiesiges Sonnensegel damit die kleinen nicht verbrennen in der Sonne. Das alles ist wirklich durchdacht und kindgerecht gemacht. Big S. kann sogar schon die kleine Rutsche runter, weil sie einfach genau so ist, dass es eben kleine Kinder alleine können. Das alles für 6.30 CHF pro Eintritt für die Erwachsenen, die kleinen sind ja gratis! Wenn du mit der Partnerin gehst, dann kann einer Schwimmen gehen und du guckst beim Kinde. Weil was klar ist: Deine Präsenz am Rande oder immer in Blickweite zum Kinde, ist unerlässlich. Also das fand ich so gut, dass ich der Dame an der Kasse ein Feedback gab beim rausgehen und sagte, dass es wirklich sehr durchdacht sei und einfach super! Sie dankte und sagte, sie werde es weiterleiten, meistens werde ja nur gemotzt! Krass oder? Wird sind schon sehr verwöhnt und leider meistens nicht ganz zufrieden mit dem was wir haben! Aber das ist dann ein anderes Thema. Ich bin auf jeden Fall froh und finde es einfach geil, dass es so was bei uns gibt! Klar, ist ja normal bei uns hier in der Schweiz! Ja…aber dankbar und froh bin ich trotzdem darüber dass es das gibt und in 15 Minuten mit dem Kinderwagen erreichbar ist von dort wo wir wohnen. (Ist das nicht viel zu weit zu Fuss?.-)) Big S. liebt das Baden und will meistens nicht mehr aus dem Wasser, kriegt blaue Lippen, zittert etc. Kennen wir ja auch noch alles von der eigenen Kindheit oder? Ich konnte ihn mit gutem Zureden, Erklären und dem Erwähnen von Essen aber ablenken und ohne gröbere Anstrengungen zum Wägeli locken. Dort ist er dann auch bald eingeschlafen und ich konnte mich auch entspannen. Schwimmwindeln sind toll. Einfach wenn sie einmal nass sind, dann müssen sie weg vom Fudi, weil das Kind ja sonst kalt hat und ein zweites Mal können sie kaum angezogen werden. Was wenn jetzt dein Kind 74 Mal pro Badibesuch ins Wasser will? Lösungen bitte an mail@paparlapapp.ch und ich wünsche eine gute Woche.

  

2 Gedanken zu „Wasserbadenplanschen…“

  1. Hey Markus! An eurem Flohmi war ich! Glaub ich erinnere mich sogar dein Gesicht dort gesehen zu haben. Wir sind Freunde von Stephan und Connie …. so witzig.
    Lieben Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.